SOULBREAKS

Soulbreaks – warum Pausen so wichtig sind

Eine Unterbrechung bei der Arbeit, kurz die Seele baumeln lassen, abschalten, Luft schnappen oder Energie tanken: tut gut und ist wichtig, trotzdem machen es viele Menschen nicht.

Wer arbeitet, braucht zwischendurch Erholung. Das ist nicht nur wissenschaftlich durch Studien belegt, sondern auch gesetzlich im Arbeitszeitengesetz geregelt. Tatsächlich halten sich aber Viele nicht dran und arbeiten stattdessen durch. Das betrifft nicht nur Jobs in Berufen, in denen die Arbeitsabläufe eng getaktet sind und wo es oft an Personal mangelt. Nein, jede und jeder von uns kennt das Gefühl „nur nochmal schnell was zu Ende bringen“ zu wollen. Und schwups plötzlich fühlt es sich doch ganz schön stressig an oder der Kopf ist plötzlich einfach nur noch leer und schwer.

Verhaltensmuster durchbrechen – regelmässig loslassen

Stress kann krankmachen. Chronischer Stress erhöht das Herzinfarktrisiko, begünstigt Rückenschäden oder führt zu psychischen Problemen. Und es gibt noch weitere Folgen, die weniger bekannt sind: Stress kann etwa die Wundheilung des Körpers verschlechtern oder Demenz im Alter fördern. Um Stress gar nicht erst aufkommen zu lassen, hilft es Verhaltensmuster zu durchbrechen und auf neue Rituale/Routinen zu setzen: mit regelmässigen Pausen, kleinen aber feinen Soulbreaks. Schon einfach zugängliche, niedrigschwellige Impulse haben einen großen Effekt.

Die Forschung zeigt, wer Pause macht hat viele Vorteile:

  • Wer regelmäßig Pause macht, fühlt sich besser, ist nicht so müde und erschöpft, hat weniger Kopfschmerzen.
  • Obwohl Pausen ja erst mal Zeit kosten, steigern sie die Arbeitsleistung. Unser Gehirn braucht diese Ruhephasen, um Informationen zu verarbeiten und einzuordnen.
  • Auch Kreativität wird dadurch begünstigt: Auf dem Klo oder auf dem Weg zum Meeting oder in die Kantine kommen manchmal einfach die besseren Ideen als beim Grübeln am Schreibtisch.
  • Und last but not least: Die Wahrscheinlichkeit für Arbeitsunfälle sinkt.

Wer keine Pausen macht, sondern durcharbeitet, läuft also Gefahr, genau das Gegenteil zu bekommen von dem, was eigentlich erwünscht wäre: Müdigkeit, Kopfschmerzen, weniger Leistung, weniger Sicherheit. 

Sich einfach mal ganz lang machen – oder im Trubel Stille finden

Mit Soulbreak ist die nächste nachhaltige Pause nur einen Klick entfernt. Auf der Online-Plattform haben Mitarbeiter*innen Zugang zu Videos und E-Guides aus den Bereichen Entspannung, Aktivierung und Ernährung. Immer im Fokus: die Förderung der mentalen Gesundheit.

Bei Soulbreak geht es nicht darum für ein Six-Pack zu trainieren oder Size-Zero zu erlangen. Mitarbeiter*innen können ohne Vorkenntnisse einfach starten und zu jeder Zeit und von überall online auf Soulclips, kurze Impulsvideos, und Soulguides, leicht verständliche Ratgeber, zugreifen. Ob im Büro, in den Sozialräumen, zu Hause, unterwegs, mit Kolleg*innen oder allein – Soulbreak sorgt für die Wohlfühl-Pause und ein nachhaltiges corporate wellbeing. Neugierig? Lassen Sie sich beraten und starten Sie in wenigen Klicks mit Ihrer Organisation in ein gesünderes Arbeitsleben. Jetzt Termin vereinbaren 

 

Selfcare @ Work

Unsere Mission: Wir machen Selfcare @ work zur Priorität und rücken die mentale Gesundheit in den Fokus.

TK-Studie: Stress am Arbeitsplatz

Wer erwerbstätig ist, fühlt sich laut der TK-Studie häufiger gestresst, als jemand, der oder die nicht beschäftigt ist. Schließlich lauern im Job viele Stressoren.

Soulbreaks

Pausen sind wichtig und warum darauf nicht verzichtet werden sollte.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.